Aktuelles - Vielfalt e.V.


Vielfalt e.V.
Kirchstr. 109
44627 Herne

Tel. 0800-22200085   Fax 0800-22200088
kostenfreie Rufnummern

Email: info@vielfalt-herne.de
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

28.9.2019

https://www.asb-herne-gelsenkirchen.de/…/herne-ahoi-kanalfa…

Herne Ahoi! Kanalfahrt von ASB und Vielfalt e.V. begeistert mitreisende Seniorinnen und Senioren
Gemeinsam mit dem Herner Verein Vielfalt e.V. hat der ASB Regionalverband Herne-Gelsenkirchen e.V. einer Gruppe von Seniorinnen und Senioren einen großen Wunsch erfüllt: Für die Bewohnerinnen und Bewohner aus den stationären Einrichtungen St. Georg und St. Elisabeth ging es bei bestem Ausflugswetter auf's Wasser. Das ASB-eigene Ausflugsschiff "Piepenfritz" brachte die Passagiere vom Herner Meer bis zum Schiffshebewerk Henrichenburg, wo es auch vom Wasser aus viel zu entdecken und zu erfahren gab. Die Reisenden ließen sich die Funktion von Hebewerk und Schleuse genau erklären.

Interessiert war die Gruppe auch an der Funktionsweise des Schiffes. Nach ausführlichen Erklärungen von Tobias Ahrens und Andreas Reifschneider aus der ASB-Geschäftsführung trauten sich einige der Seniorinnen und Senioren auch selbst ans Ruder. Für die bis zu 90-jährigen Mitfahrenden war das Steuern des Schiffes ein besonderes Erlebnis, das lange nachhallen wird.

Der Herner Verein Vielfalt e.V. hat es sich neben der Förderung der ambulanten palliativen Versorgung in der Stadt auch zum Ziel gemacht, älteren Bürgerinnen und Bürgern besondere Erlebnisse zu ermöglichen. Der 1. Vorsitzende, der Herner Mediziner Anton Preissig, hatte die gemeinsame Fahrt auf der "Piepenfritz" angeregt und damit erneut genau den Geschmack der Seniorinnen und Senioren getroffen. Vielfalt e.V. und ASB kooperieren häufig bei der Verwirklichung solcher Momente.

Mit an Bord waren diesmal Gisela Thiel, Ingeborg Dudziak und Susanne Tenberg aus der stationären Einrichtung St. Georg sowie Elisabeth Mrogenda, Ursula Koslowski, Isidor Schippka, Ursula Kramer und Kirsten Michel aus der Einrichtung St. Elisabeth.


26.9.2019

Familienzentrum Löwenzahn der Lebenshilfe Wanne-Eickel und Verein Vielfalt e.V. beschließen Kooperation.

Ziel ist es die Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die mit dem Sterben und palliativer Situation konfrontiert wurden, zu verbessern.

Erstes gemeinsames Projekt war ein Vortag von Caren Baesch, alternative Bestatterin aus Bochum, zum Thema "Umgang mit Tod und Sterben bei Kindern",

Auf dem Bild von l.n.r.: Anton B. Preissig, Verein Vielfalt e.V. , Caren Baesch, Alternative Bestatterin aus Bochum und Karin Hesse, Leitung des Familienzentrums Löwenzahn.


19.9.2019

Heute gab es ein konstruktives Gespräch zwischen Vielfalt e.V. und dem Verein "Hunde streicheln Herzen", dessen Aufgabe u.a. darin besteht, Besuchshunde mit qualifizierter Betreuung im ambulanten palliativen Bereich anzubieten.

Wir haben vereinbart eine Kooperation einzugehen und Unterstützung anzubieten.

Von rechts nach links: Kathrin Bernhardt, Ulrike Hass und Anton B. Preissig


12.9.2019

Und wieder haben wir die Anfrage einer Familie bekommen.
Der Vater ist durch einen Unfall unerwartet verstorben. Die kleinen Kinder brauchen dringend Unterstützung in Form von Trauerbegleitung und ggf. psychologischer Unterstützung.
Wir als Verein Vielfalt e.V. organisieren diese Unterstützung und finanzieren die Hilfe durch Ihre Spende. Weil es so wichtig für die Kinder ist, dem schwächsten Glied in der Kette, bei solchen Schicksalsschlägen.
Helfen Sie uns dabei.
Vielleicht mit einer Spende. Selbstverständlich können wir Ihnen als gemeinnütziger Verein auch eine entsprechende Spendenquittung ausstellen.
Spendenkonto Vielfalt, Herner Sparkasse, IBAN DE20 4325 0030 0001 0533 88
oder teilt uns.
Viele Firmen, Praxen, Geschäfte oder andere Gewerbebetriebe suchen eine sinnvolle Idee für ihre Weihnachtsspende.
Wir sagen Danke im Namen der Betroffenen die dadurch unterstützt werden.


12.8.2019

Mohamad Bassal, Inhaber der Apotheke am Schloss, spendet dem Verein Vielfalt e.V. einen Betrag von 1000,- EUR.
"Wir wollen die Spende nutzen um eine für den Anrufer kostenfreie Informations Hotline aufzubauen" sagt der Vorsitzende von Vielfalt, Anton Preissig.
Ein Schwerpunkt dieser Hotline ist die Vermittlung von Hilfe zur Unterstützung von Angehörigen Kindern und Jugendlichen in der palliativen Versorgung.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die ambulante palliative Betreuung. Vielfalt möchte die Bedeutung und Notwendigkeit in der Öffentlichkeit weiter bekannt machen und diese wichtige Versorgung ideel und finanziell unterstützen.
Aus diesen Gründen wird es ab dem 1. September 2019 diese Hotline geben. Unter der kostenfreien Rufnummer 0800-22200085 wird es dann entsprechende Hilfe geben. Die Hotline ist Montags bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr erreichbar.


31.07.2019

Heute erfolgte die Spendenübergabe der Cranger Kirmes Kalender Aktion der Wanne Eickeler Leos Dickköppe an die GFI und an Vielfalt. Jeder der Vereine konnte aus dem Erlös des Verkaufs der Kalender einen Betrag in Höhe von 6500,- EUR mit nach Hause nehmen.
Wir sagen hiermit noch einmal vielen Dank an die Leos, ihr macht eine tolle Arbeit.
Danke an GFI für die Bilder.


30.07.2019

Am Dienstag den 30.7.2019 erfolgte die Spendenübergabe aus dem Erlös der am 7.6.2019 stattgefundenen offiziellen Einweihungsfeier des Seniorencampus der Protea Care GmbH.
2000,- EUR konnten Roberto Gentilini (Einrichtungsleiter Protea Care) und Benjamin Vogel (stellv. Pflegedienstleitung Protea Care) an Anton Preissig (Vorsitzender Vielfalt e.V.) übergeben.
Das Geld wird von Vielfalt für die weitere Entwicklung und Förderung der ambulanten palliativen Betreuung verwendet.


24.7.2019

Bei dem heutigen offiziellem Pressetermin im Herner Rathaus mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, wurde der neue Botschafter für den Verein Vielfalt e.V. vorgestellt.
Der bekannte Schauspieler, Drehbuchautor, Filmproduzent und Komiker Jürgen Vogel hat sich als Vereinsbotschafter für den Verein Vielfalt e.V. zur Verfügung gestellt und in dem beigefügtem Video ein persönliches Grusswort übermittelt.
Ein für unseren Verein guter Schritt den Bekanntheitsgrad und die Unterstützung weiter zu erhöhen. Jürgen Vogel, der auch ein verwandschaftliches Verhältnis zu unserem Mitglied Ben Vogel hat, freut sich für die gute Sache von Vielfalt e.V. tätig werden zu dürfen.
Normalerweise sind derart prominente Persönlichkeiten Vereinsbotschafter von großen, bundesweit oder international tätigen Vereinen. Aber die Arbeit von Vielfalt e.V. hat Jürgen Vogel überzeugt, für unseren Verein tätig zu werden. Wir sagen vielen Dank und sind davon überzeugt, dass uns dies wieder ein Stück in unserer Zukunftsperspektive weiter bringt.
Auch auf unserer Internetseite vielfalt-herne.de wird dieses Video unter dem Menüpunkt Botschafter eingestellt und kann dort abgerufen werden.
An diesem neuen Menüpunkt kann man auch sehen, dass Jürgen Vogel als prominenter Botschafter in Zukunft nicht alleine bleiben wird.


7.7.2019

Viel Freude beim Sommerfest im Senioren Zentrum Curanum in Eickel
Große Spende für "Vielfalt e.V." und die "ambulante palliative Betreuung" in HER, WAN, CAS.
Insgesamt 550,- Euro kamen beim Sommerfest zusammen und wurden an den Verein Vielfalt e.V. gespendet.
Über diese Spende freuen sich (v.l.n.r.) Claudia Jordan, Martina Müller (Einrichtungsleitung), Birgit Klee, Yves Bisnauthsing,Joanna Hahs und Anton Preissig.
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer. Wir nutzen das Geld zur Förderung der Betreuung von Angehörigenkindern palliativer Patienten.


5.7.2019

Da hilft "Vielfalt e.V." gerne.

Rundum zufriedene Gesichter im Hospiz z.Hlg. Franziskus in Re.-Süd. Die neue Aromapflege kommt gut an bei Patienten und Pflegepersonal.

Nicole Heppelmann (1.v.l.) und Anton Preissig (3.v.l.) vom Verein Vielfalt e.V,, sowie Isabelle Klingberg (Aromatherapeutin, 2.v.l.) und Bianca Kaltz (PDL1.v.r.) vom Hospiz z.Hlg. Franziskus, freuen sich über die gelungene Förderung und Integration in die tägliche Arbeit.


17.6.2019

Sommerfest 2019 im Flora Marzina unter dem Motto "Flora Ahoi"
Bei dem beliebten Fest wurde gefeiert und für die ambulante palliative Betreuung und "Vielfalt e.V." gespendet. Cocktailstand und Popcornverkauf kamen uns zu gute.
Von links nach rechts freuen sich über das gut gefüllte Spendenschwein, Stefanie Stoppel (Hausleitung), Anton B. Preissig (Vielfalt e.V.), Christel Hammer (PDL) und Daniela Akta (Sozialdienst).
Vielen Dank an alle Mitwirkenden.



14.6.2019

Helfen wo dringend Hilfe benötigt wird
Viele ambulante palliative Patienten leiden unter Problemen im Mund-Rachenbereich. Nach Chemotherapie oder aufgrund der Schwäche.
Seit gut einem Jahr packen wir Mundpflege-Sets die wir kostenfrei an Betroffene verteilen.
Unsere Frau Sabine Schmitt hat heute das 300. Set gepackt.
Dies besteht aus Sprühflasche, Lippenpflegestift, besonderen Tupfern, Mundpflegestäbchen und Infobroschüre.


7.6.2019

Heute waren wir, Anton Preissig und Rainer Burg, bei der offiziellen Eröffnungsfeier von Protea Care.
Eine gelungene und gut besuchte Veranstaltung mit allem drum und dran. Besonders Kindern wurde auch etwas auf dem Gelände geboten.
Der dort entstandene Seniorencampus ist schon sehr imposant und gut durchdacht. Das Personal sowie die Führung ist sehr freundlich und zuvorkommend.
Wir wünschen den Betreibern und Mitarbeitern alles erdenklich Gute.



6. 6. 2019

"Vielfalt e.V." steht für Fortbildung zu praxisrelevanten Themen aus der "ambulanten palliativen Betreuung"
Hier mit 10 Teilnehmern zur praktischen Anwendung und den Einsatz des Portsystems. Wir haben gelernt den immer häufig vorkommenden Port auch in der "ambulanten palliativen Betreuung" zu nutzen und zum Wohle der Betroffenen einzusetzen.


25.05.2019

Die am 25.5.2019 stattgefundene erste Benefizveranstaltung des Vereins  Vielfalt e.V. für die Entwicklung und Förderung der ambulanten palliativen Betreuung war nach Meinung der Besucher, Künstler und Ehrengäste ein voller Erfolg.

Rd. 350 Eintrittkarten sind verkauft worden und somit konnte man von  einem ausverkauftem Haus im Veranstaltungszentrum Gysenberg bei absolut gutem  Veranstaltungswetter sprechen.

Andrea Oehler, als Bürgermeisterin der Stadt Herne überbrachte ein  Grusswort der Stadt Herne an die Gäste des Abends.

Die für die gute Sache aufgetretenen Künstler wie Graf Hotte, Michael  Kern, Belle Epoque und die Los Gerlachos konnten die anwesenden Gäste mit einem Mix aus Schlager,  Rock und Oldies begeistern. Der Moderator Oli Grabowski war auch nie um einen passenden  Spruch verlegen, egal ob es dabei um die Anmoderation der Künstler oder die durchgeführte Verlosung  einiger Preise ging.

Bei den anwesenden Ehrengästen Alexander Vogt (MdL SPD), Christian  Strahtmann (Prinzipal Mondpalast), Dirk Plötzke (Vorstand Herner Sparkasse) etc. ergab sich im laufe des  Abends auch das eine oder andere informative Gespräch mit den Veranstaltern von Vielfalt e.V.

Der Erlös dieser Veranstaltung fließt in die Unterstützung der  ambulanten palliativen Betreuung und in die Trauerbegleitung und psychologische Betreuung von Kindern und  Jugendlichen in deren angehörigem Umfeld Trauerfälle zu beklagen sind.

Eine regelmäßige jährliche Wiederholung dieser Veranstaltung ist somit  so gut wie beschlossene Sache.




23.05.2019

Vielfalt e.V. hilft bei "ambulanter palliativer Betreuung"
Vor allem die Betreuung von Angehörigen-Kindern palliativer Patienten liegt uns am Herzen. Hier übergibt der Vielfalt-Vorsitzende Anton B.Preissig eine Tonie-Box an Martina Hosse-Dolega, als Spende für ein junges Mädchen im Vorschulalter, dessen Mutter schwer erkrankt ist.

Mit den Kreativ-Tonies wird die Begleitung verbessert. Erinnerungen können so geschaffen werden.

Begleitungen von kleinen Kindern sind immer eine besondere Herausforderung, die besonderer Betreuung bedarf.


21.05.2019

Das Leo-Hilfswerk Wanne-Eickel, die Dickköppe, stellte am Dienstag (21.5.2019) den 7. Kirmeskalender vor.

Der Kalender beginnt 24 Tage vor der Cranger Kirmes, die in diesem Jahr von Donnerstag bis Sonntag, 1.-11. August 2019, stattfindet. Das erste Törchen wird am Montag, 8. Juli 2019, das letzte Törchen wird am Mittwoch, 31. Juli 2019, geöffnet. Hinter jedem Törchen befinden sich Preise, gesponsert von über 70 Firmen, Geschäften, Gastronomien und Schaustellern. Jeder Kalender hat eine Losnummer und die Chance auf den Gewinn von einem der über 300 Preise. Der Kirmeskalender kostet fünf Euro, der Erlös geht an den Verein Vielfalt und an die Gesellschaft zur Förderung der Integrationsarbeit Herne (gfi).

Die gfi verwendet das Geld für Projekte mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen, zusammen mit den Familienzentren Dreifaltigkeit und Regenkamp. Vielfalt verwendet das Geld für palliative Betreuung von Kindern und Jugendlichen, deren psychotherapeutische Begleitung wird nicht von den Krankenkassen übernommen. Zum Beispiel wird ein 5-jähriges Mädchen, dessen Mutter verstirbt, jetzt schon begleitet. Vielfalt hat eine Tony Box gekauft, mit der die Mutter Texte aufnehmen kann, die später als Erinnerung dienen.


26.04.2019

Am 26.4.2019 auf Einladung der HalloHerne Redaktion beim halloherne-Redaktionsfrühstück zu Gast: v.l. Michael Ungerer (Procar), Rainer Burg und Anton Preissig (Verein Vielfalt e.V.)


09.04.2019

Am Dienstag den 9.4.2019 hat der Vorsitzende von Vielfalt e.V. unseren Verein beim Leo Club Wanne-Eickel "Dickköppe", auf Wunsch der dortigen Vorsitzenden Janina Kuciewski, vorgestellt.
Auch über einige der z. Zt. laufenden oder geplanten Projekte von Vielfalt e.V. wurden die Leo Clubmitglieder informiert.

Der Leo Club Wanne-Eickel besteht durchweg aus jungen sehr engagierten Mitgliedern, die es sich u.a. zur Aufgabe gemacht haben soziale Projekte zu unterstützen.
Ein absolut tolles Engagement der guten Sache in verschiedene Richtungen wo Hilfe nötig ist und Hilfe gebraucht wird.


03.04.2019

Informationsveranstaltung am 3.4.2019 zur ambulanten palliativen Betreuung in den, freundlicherweise von der AOK zur Verfügung gestellten, Räumlichkeiten des AOK Gesundheitszentrums Herne.
Durchgeführt vom Verein Vielfalt e.V.

Eine Veranstaltung, welche jetzt regelmäßig durchgeführt wird, um den Betroffenen und Interessierten Fragen zu beantworten, die rund um das Thema ambulante palliative Betreuung bestehen.


21.03.2019

Bei einer Veranstaltung der SPD Baukau über neue Entwicklungen in der ambulanten palliativen Betreuung referierte Anton B. Preissig über dieses Thema.
Die Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Protea Care war gut besucht und es entwickelte sich eine rege Diskussion über die zunehmende Bedeutung der palliativen Versorgung zu Hause und in Alten- und Pflegeheimen.

Weiteres Thema waren die adäquate Versorgung und der weitere Umgang mit Sterbenden und Angehörigen.



11.03.2019

Es gibt wieder was Neues bei Vielfalt e.V.

Einige haben es vor einigen Wochen bestimmt mitbekommen, dass wir eine Broschüre mit dem Titel "die letzten Wochen und Tage" - Eine Hilfe zur Begleitung in der Zeit des Sterbens erworben und verteilt hatten.
Uns hat diese Broschüre so gut gefallen, dass wir uns einige Gedanken dazu gemacht haben. Eine Hilfe für jeden der mit dem Thema konfrontiert ist.
Und genau das ist es auch, eine Hilfe für Angehörige, Freunde und allen, die nicht beruflich in einem Pflegeberuf tätig sind. Gut und verständlich geschrieben.

Die Autorin, Frau Dr. Daniela Tausch, hat der Vielfalt e.V., nach einer entsprechenden Anfrage, eine Nachdruckgenehmigung erteilt. Und wir haben das Angebot dankend angenommen.

Vielfalt e.V. hat nunmehr eine ausreichende Stückzahl dieser Broschüre in den Druck gegeben und wird spätestens Ende dieser Woche in der Lage sein, diese "kostenlos" zu verteilen.



25.02.2019

Für die Karnevalsveranstaltung in der Flora Marzina hat der dort gebuchte Künstler absagen müssen. Aus diesem Grund hat der Verein Vielfalt e.V. einen Notruf erhalten, ob man in diesem besonderem Fall kurzfristig helfen könne.
Vielfalt konnte den Comedian Heinrich Schulte-Brömmelkamp aus Kattenvenne für zwei Auftritte gewinnen. Der Künstler verzichtete für den guten Zweck komplett auf seine sonst übliche Gage.
Am Montag, 25. Februar 2019, fanden jetzt sogar in zwei Herner Alten- und Pflegeheimen für die Bewohner Karnevalsveranstaltungen statt - Mit Schulte-Brömmelkamp.
Den Anfang machte er im Altenheim Flora Marzina, Heidstraße 132 . Dort trat er um 15 Uhr auf. Der zweite Auftritt um 16 Uhr fand dann im ASB Heim Herne-Mitte Siepenstraße 12a, statt.



22.01.2019

Vielfalt spendet dem Heim Curanum Zur-Nieden-Straße 1, 44651 Herne ein Stehpult mit Kondolenzbuch.
Damit wird den Angehörigen die Möglichkeit gegeben, ihre Gedanken nieder zu schreiben und auch andere an ihren Gedanken teilhaben zu lassen.
Das Stehpult steht ab sofort im Eingangsbereich des Curanum Altenheims.

Auf dem Foto zu sehen sind:
Anton Preissig, Joanna Hahs, Martina Müller, Yvonne Stake.



17.01.2019

Bei einem heutigem Gespräch in Castrop-Rauxel zwischen Anton Preissig und Rainer Burg als Vertreter des Vereins zur Förderung und die Weiterentwicklung der ambulanten palliativen Betreuung Vielfalt e.V. mit der Trauerbegleiterin Petra Grohnert, konnte der Verein Vielfalt Frau Grohnert Unterstützung für die Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen zusagen, in deren Umfeld Angehörige palliativ betreut werden und im Sterben liegen oder sogar schon verstorben sind.

Das angenehme und konstruktive Gespräch brachte für beide Seiten positive Aspekte für eine Zusammenarbeit, welche kurzfristig umgesetzt wird.



30.12.2018

Spendenübergabe des Förderturm Herne. Vielfalt e.V. hat vom Förderturm einen Betrag in Höhe von 1000,- EUR erhalten.

Dafür hat der Herner Förderturm am heutigen Tag einen Spendenmarathon auf dem Cranger Weihnachtsmarkt veranstaltet. Bedacht wurden insgesamt 15 Vereine aus Herne und Umgebung.




28.12.2018

Jenni und Ben haben heute und morgen die Herrschaft über die Charity Hütte auf dem Cranger Weihnachtszauber übernommen.

Zugunsten von Vielfalt e.V. werden dort handgemachte Produkte gegen eine Spende abgegeben.

Vielfalt sagt vielen Dank für das schöne Engagement.




16.12.2018

Die hier zu sehenden "jungen" Männer, außer selbstverständlich der Vorsitzende A. Preissig und Rainer Burg von Vielfalt e.V., sind kein Verein. Auch keine Angestellten einer einzigen Firma. Es ist ein lockerer Zusammenschluss von ein paar Freunden. Freunde die sich immer mal wieder treffen, die zusammen was unternehmen und die auch ab und an einmal zusammen einen gemütlichen Abend verbringen.
Bei jedem Treffen greifen alle in die Tasche und werfen einen, für jeden freigestellten Betrag in ein Sparschwein. Einmal im Jahr wird dann der zusammengekommene Betrag gespendet.
In diesem Jahr war der Begünstigte der Verein Vielfalt e.V..

1000,- EUR sind zusammen gekommen und Vielfalt e.V. sagt für diese Spende vielen Dank.




8.12.2018

Am 8.12.2018 hat der Prinzipal des Mondpalast, Christian Stratmann, den Verein Vielfalt e.V. eingeladen,  eine Veranstaltung mit einer Gruppe von Heimbewohnern der Pflegeheime Protea Care und des Ludwig Steil Hauses zu besuchen. Geboten wurde das Stück "Flurwoche", welches den insgesamt 20 älteren Besuchern sichtlich gefallen hat.
Der Krankenfahrdienst MediCar stellte für den Transport der Heimbewohner kostenlos Fahrzeuge, sowie Personal zur Verfügung und half auch tatkräftig die Fahrgäste sicher zum Theater und zurück zu begleiten, da einige auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen waren.
Christian Stratmann ließ es sich nicht nehmen die Gäste seines Hauses persönlich zu begrüßen.




wenn Sie mit der Maus über das rechte Bild fahren wird es vergrößert dargestellt.

15.11.2018 - 17.11.2018

12. Forum Palliativmedizin in Berlin mit 58 Teilnehmern der ambulanten palliativen
Betreuung aus Herne - Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel.

Im Bild Vorlesung mit anschließender Möglichkeit Fragen an Prof. Dr. Nauck zu stellen.
Diese Vorlesung wurde ausschließlich für den Verein Vielfalt e.V. abgehalten.



04.10.2018

Am heutigen Donnerstag spendete die Herner Protea Care GmbH in ihren Räumlichkeiten auf der Forellstr. 46, an den Verein Vielfalt e.V. für die weitere Unterstützung der ambulanten palliativen Betreuung, einen Betrag in Höhe von 750,- EUR.

Vielfalt e.V. sagt vielen Dank.

Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts:
Nina Dal Canton (Protea Care), Nadja Bloemhoff (Protea Care), Bernd Kaffanke (Geschäftsführer Protea Care), Anton B. Preissig (Vorsitzender Vielfalt e.V.) und Benjamin Vogel (Protea Care)


02.10.2018

Vielfalt e.V. spendete die Karten für das VFL Fussballspiel um noch einmal letzte Wünsche wahr werden zu lassen.

Den Fahr- und Betreuungsdienst übernahm der ASB.


28.09.2018

Vielfalt e.V. hat wieder einmal durch eine Spendenaktion geholfen. Cordula Inglis, Krankenschwester, Palliative care Fachkraft und Aromatherapeutin mit großer Erfahrung in der palliativen Betreuung ist die Empfängerin dieser Spende.

Einen Spendenwert in Höhe von rd. 1000,- Euro in Form von Aromaöl, aber auch Hilfsmittel zur Anwendung in der "ambulanten palliativen Betreuung" hat die Vielfalt e.V. durch Anton Preissig heute übergeben.
Vorgesehen sind die Hilfsmittel zur Weitergabe an Palliativpatienten, insbesondere auch im Heim und im häuslichem Umfeld.

Damit ist die Versorgung für ein ganzes Jahr gesichert, ohne das die Betroffenen dafür selbst bezahlen müssen. Insbesondere eingesetzt zur Mundpflege, zur Verbesserung von palliativen Wunden, aber auch als Massageöle.

Wir freuen uns damit wieder der ambulanten palliativen Betreuung und somit den Palliativpatienten, durch eingegangene Spendengelder, geholfen zu haben.



27.09.2018

Spendenaktion durch Andrea Höhne - Seniorenberatung und Betreuung

Spendenübergabe durch Andrea Höhne (mit Spendenschwein) und ihrer Mitarbeiterin Frau Conchita Corrales-Romero an Vielfalt e.V. Entgegen genommen durch den Vorsitzenden Anton Preissig.
Bei einem Kaffeetrinken mit älteren Mitmenschen stand unser Palliativsparschwein und wurde gefüttert. Insgesamt kamen knapp 150 Euro Spenden zusammen.
Vielen Dank an alle großzügigen Spender.


26.09.2018

Ein Besuch im Curanum Altenheim

"Ambulante palliative Betreuung" ist nicht nur Chefsache, sondern "Vielfalt".
Auch die, welche Anteil an der Betreuung haben sind vielfältig. Die Pflege steht sicher im Vordergrund der Betreuung, Aber auch alle anderen sind wichtig. Von der Hausleitung, bis zur Belegungsplanung, aber auch der Verwaltung, und ganz besonders die psychosoziale Betreuung , muss die Besonderheit der palliativen Betreuung erkennen und mit einplanen. Gut wenn man miteinander lacht, redet und Spaß an der Arbeit hat.
    
  


25.07.2018

Auf dem Foto von links nach rechts:

Fr. Klawitter (Pflegefachkraft), Fr. Mazur (Pflegefachkraft), Fr. Wohrmann (stellv. Pflegedienstleitung), Fr. Henkel (Pflegefachkraft), Fr. Jasinowski (Pflegefachkraft), Fr. Kolbrink (Pflegefachkraft), A. Preissig (Palliativmediziner und Vorsitzender Vielfalt er.V.), Hr. Rosner (Pflegedienstleitung)



Verein Vielfalt e.V. unterstützt Altenheim "Haus am Ginsterweg"

    
Vielfalt e.V. ist ein Verein zur Förderung und Weiterentwicklung der ambulanten palliativen Betreuung in Castrop-Rauxel, Herne und Wanne-Eickel. Weiterhin fördern und unterstützt er die Betreuung von angehörigen Kindern und Jugendlichen beim Verlust von Eltern, Angehörigen oder nahen Bezugspersonen in Form von z.B. psychologischer Betreuung.

        
Jetzt wurden durch Vielfalt e.V. Kontakte geknüpft, um der "AG ambulante Schmerz- und Palliativbetreuung" im Altenheim "Haus am Ginsterweg" des Johanniswerks in Castrop-Rauxel, zusätzliche Hilfe zukommen zu lassen. Auch eine finanzielle Unterstützung über die von Vielfalt e.V. gesammelten Spendengelder wurde durch den Palliativarzt und Vorsitzenden des Vereins zugesagt.
        

Zusammen mit Herrn Lars Rosner (Heimleitung), Herrn Anton B. Preissig (Palliativarzt und Vorsitzender von Vielfalt e.V.) Frau Gabriele Wöhrmann (stellvertretende Pflegedienstleitung) und den Palliativ Experten des Hauses, wurde ein regelmäßiges Treffen im Haus vereinbart.
        

Ziel ist es einerseits die Mitarbeiter in der palliativen Betreuung fit zu machen, andererseits die Situation im Hause für palliativen Begleitungen zu optimieren. Aber auch Veranstaltungen für Betroffene und Angehörige sind geplant. Außerdem sollen durch Geldzuwendungen entsprechende Projekte des Johanniswerkes unterstützt werden, welche ansonsten nicht, oder nur unter schwierigen Bedingungen, durchgeführt werden können.
        

Obwohl der Verein seinen Hauptsitz in Herne hat, wird in nächster Zeit dieser seine Aktivitäten in Castrop-Rauxel entsprechend ausweiten und unbürokratisch Hilfe anbieten und ausführen.
      
    


Bericht im Herner Wochenblatt vom 21.7.2018



Vielfalt e.V. finden Sie auch auf Facebook. Wir würden uns über Ihren Besuch und ein "Like" für unsere Seite freuen






Ein ausführlicher Bericht des Vereins am 6. Juni 2018 in der
Herner Ausgabe der WAZ.

Wenn Sie mit dem Cursor über das Bild fahren können Sie es vergrößern.



Vielfalt e.V. wurde mit einem Preis für den 1. Platz der privatärztlichen Verrechnungsstelle ausgezeichnet.
Der nachfolgende Text stammt aus dem Bericht von "HalloHerne".

Der Verein Vielfalt  wurde im Jahre 2014 gegründet. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist die Weiterentwicklung und Förderung der ambulanten palliativen Betreuung in Herne, Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel. Unterstützt werden Projekte, Menschen und Einrichtungen, die sich um die Versorgung von Palliativpatienten und deren Angehörigen Zuhause oder im Heim kümmern.

Am Mittwoch (16.5.2018) wurde die Arbeit des Vereins mit einem Preis ausgezeichnet. Die Privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) Westfalen-Nord hat 2018 Alltagshelden im sozialen Bereich gesucht und einen Preis ausgelobt. Von insgesamt knapp 20 Projekten, wurde die Arbeit des Vereins Vielfalt mit dem ersten Preis ausgezeichnet. „Gegen Unikliniken und auch andere ärztliche Initiativen haben wir uns durchgesetzt und damit unsere bisherige Arbeit gekrönt", so der Vereinsvorsitzende und Palliativarzt Anton B. Preissig.

Preissig sagte während der Preisverleihung in der Gaststätte Alexianer Waschküche in Münster:  „Wir wollen mit den 6.000 Euro Preisgeld die ambulante palliative Betreuung in unserer Region direkt fördern. Es sterben im häuslichen Umfeld über 50 Prozent der Menschen, so dass wir ein wichtiger Teil der Betreuung von Sterbenden und deren Angehörigen sind."


Klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild um es zu vergrößern.
©2019 Vielfalt e.V.
Zurück zum Seiteninhalt